17. Juni 2021

Schliessung per 30.09.2021

Im Jahr 2016 hat die SPITEX Seeland das Seeland Tageszentrum SELTA in Lyss ins Leben gerufen. Die Stätte bietet dementiell erkrankten Menschen ab 65 Jahren einen Ort der Begegnung, wo sie betreut in sicherer Gemeinsamkeit Raum für Aktivitäten, Austausch und Ruhe finden können. Die Angehörigen werden entlastet und erhalten dadurch die Möglichkeit zur Erholung, so dass ein verfrühter Heimeintritt verhindert werden kann.

Mit Freude und Befriedigung blicken wir auf die letzten fünf Jahre zurück, in denen wir die Einrichtung mit viel Herzblut betrieben haben und unseren Gästen ein zweites Zuhause bieten konnten.

Der Betrieb und insbesondere die Finanzierung des Tageszentrums waren von Beginn an herausfordernd. Da das Angebot nicht im Leistungsvertrag Pflege der SPITEX Seeland AG enthalten ist, wurde dieses von Bund und Kanton nicht unterstützt. Das jährliche Defizit der SELTA wurde deshalb durch die SPITEX Seeland AG auf absehbare Zeit quersubventioniert. An der Vorstandssitzung vom 19.11.2019 beschloss der Verein SPITEX Seeland, die Trägerschaft der SELTA zu übernehmen und somit auch das jährliche Defizit. Infolge stetig sinkender Mitgliederzahlen und rückläufiger Spendeneingänge wurden diverse Optimierungen vorgenommen, um die hohen Kosten zu senken. So wurde beispielsweise das Angebot des Fahrdienstes aufgelöst. Erschwerend hinzu kam die Schliessung der SELTA im vergangenen Jahr für einige Monate aufgrund der von Bund und Kanton angeordneten Corona Massnahmen. Die Tagesstätte konnte im August 2020 mit einem entsprechenden Sicherheitsdispositiv wieder öffnen, die finanziellen Probleme und die fehlenden personellen Ressourcen sind jedoch unverändert geblieben. Einige der Gäste blieben anfänglich auch aus; zu gross war die Angst vor einer möglichen Ansteckung. Seither hat sich der Betrieb nicht wieder erholt.

Die oben erwähnten Ausführungen sowie die ökonomische Rationierung im Gesundheitswesen zwingen uns nun leider dazu, unsere Tagesstätte SELTA per 30.09.2021 endgültig zu schliessen. Wir haben deshalb mit verschiedenen Anbietern in der Region Gespräche geführt und Alternativen geprüft, um unseren Gästen eine adäquate Anschlusslösung anbieten zu können.

Es war ein intensiver Prozess und es ist uns nicht leichtgefallen, doch hoffen wir sehr, dass die SELTA-Gäste eine für sich passende Tagesstätte finden, wo sie sich weiterhin wohl und geborgen fühlen. Wir werden sie auch weiterhin im Findungsprozess begleiten.

Verein SPITEX Seeland, Margrit Junker, Vorstandspräsidentin